Metzgete in der Spreuermühle – wo die Zeit still steht

Metzgete in der Spreuermühle – wo die Zeit still steht

17. Dezember 2018 0 Von VBL Mitglied

Der Weg zur Wirtschaft Spreuermühle in der Zürcher Gemeinde Hirzel ist nicht einfach zu finden. Es gibt ein kleines Strässchen von der Hauptstrasse Sihlbrugg- Horgen und eines vom Weiler Spitzen, Wegweiser habe ich aber keine gesehen.

Wer fündig geworden ist, steht vor einem prächtigen alten Riegelhaus und kommt in die heimeligen Gaststuben. Da sieht alles noch aus wie in der guten alten Zeit, auch das Metzgete-Menu ist traditionell und wohl seit Jahren unverändert, wohl auch, weil es auf einem Wandbehang im «Säli» aufgestickt und damit praktisch in Stein gemeisselt ist.

Die Würste der Spreuermühle

Schon vor einem Jahr habe ich an dieser Stelle über die herrlichen Würste berichtet. Und ich bleibe dabei: die Blutwürste sind praktisch perfekt. Auf dem Bild ist ein Prachtexemplar auf meinem Teller zu sehen.

Eine perfekte Blutwurst in der Spreuermühle

Auch dieses Jahr grosse Schweinskrausdärme, Schnüerli anstatt Metallclips, perfekter Schnitt, etwas herauslaufendes Fett an einem Ende, dezent gewürzt, nicht versalzen, heiss serviert, totale Munderotik. Einzig wegen der etwas ungleichmässigen «Bölleverteilung» könnte man sich stören.

Der Schnitt der Blutwurst in der Spreuermühle lässt einem Metzgete-Kenner das Herz höher schlagen

Wissend, dass mich ein Riesenexemplar erwartet, habe ich keine anderen Schweinereien bestellt und meinen Tischnachbarn zur Degustation etwas Leberwurst und Bratwurst abgebettelt. Die Bratwurst war kompakt, eher trocken (ich mag fettige Würste weniger gern) aber hervorragend im Geschmack. Auch die Leberwurst war eher trocken, der Inhalt eher fein gehackt und gut gewürzt, mir schmeckte sie sehr gut.

Was sonst noch ?

Die Rösti konnte optisch und kulinarisch nicht ganz befriedigend, sie kam etwas zerhackt und wenig knusprig auf den Tisch. Das Sauerkraut war richtig gekocht, aber langweilig, ich habe Wacholderbeeren vermisst. Das Ambiente im «Säli» ist für eine Metzgete perfekt. Der Service war freundlich und effizient, enttäuscht waren wir nur über die Leistung der Küche, wir mussten eine gute Stunde auf das Essen warten.

Zum Dessert wird aus dem nahen Kanton Zug die legendäre Kirschtorte importiert, speziell zu empfehlen ist aber die üppige Metzgete-Meringue. Ein Bild davon findet man im Bericht vom 14. Dezember 2017.

Wädi, 16.12.2018
https://www.spreuermuehle.ch/

Meine Bewertung

Angebot:iconProp_s.hdiconProp_s.hdiconProp_s.hdiconProp_s.hd
Qualität:iconProp_s.hdiconProp_s.hdiconProp_s.hdiconProp_s.hdiconProp_s.hd
Service/Atmosphäre:iconProp_s.hdiconProp_s.hdiconProp_s.hdiconProp_s.hdiconProp_s.hd
Preis/Leistung:iconProp_s.hdiconProp_s.hdiconProp_s.hdiconProp_s.hd
Total Bewertung:iconProp_s.hdiconProp_s.hdiconProp_s.hdiconProp_s.hdiconProp_s.hd
Werbeanzeigen